Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Teza aus unserem Hof“ Tragikomödie als Ein-Personenstück in russischer Sprache

8. Dezember 2023, 20:0021:30

Kostenlos

Ukrainisches Theater im Wolkensteinsaal

Ursprünglich aus Charkiw in der Ukraine kommend und derzeit im Exil lebend beehrt das Ensemble Langeron Konstanz mit einem Besuch der besonderen Art. Das Ensemble um den vielfach ausgezeichneten Schauspieler und Dramatiker Vitaliy Bondarev wird gleich zwei Stücke an einem Tag präsentieren, das wortlose und damit grenzüberschreitendes Puppentheater „Blümchen“ für alle ab etwa 5 Jahren und die Tragikomödie „Teza aus unserem Hof“, ein Monodrama auf russisch, empfohlen ab etwa 12 Jahren.
Veranstaltet wird dieser „double Bill“ von der Ukrainehilfe Konstanz e.V. mit großzügiger Unterstützung der Stadt Konstanz, des Rotary Clubs Konstanz-Rheintor und dem Rotary Clubs Konstanz-Mainau.

 

„Teza aus unserem Hof“ Tragikomödie als Ein-Personenstück in russischer Sprache basierend auf der gleichnamigen tragikomischen Erzählung von ALEXANDER KANEWSKY (Dauer ca 90min)

Tragikomödie “Teza aus unserem Hof“ auf russisch
basierend auf der gleichnamigen tragikomischen Erzählung von ALEXANDER KANJEWSKI.

Die Inszenierung wurde in folgenden Ländern mit dem “Publikumspreis” ausgezeichnet: Deutschland (Hannover), Mazedonien (Bitola),


Einst brummte an dieser Stelle ein kleiner Hof in Odessa vor Leidenschaften, umrankt von einem Netz aus Wäscheleinen, an denen wie gefangene Fliegen Hosen, T-Shirts und BHs in allen Größen flatterte. Dieser Hof hatte viele Bewohner, amüsant, rührend und einzigartig.
Die tragikomische Geschichte von Alexander Kanevsky ist dem Lesepublikum bestens bekannt.  Nun kann sich auch das Publikum an den einzelnen Fragmenten erfreuen.  Die „Fragmente“ (erfolgreich aufgeführt von Vitaly Bondarev) vermitteln jedoch auch gut diese subtile, aufrichtige, melancholische Nostalgie nach den ruhigen Innenhöfen von Odessa, die ihresgleichen sucht …
Schließlich ist dieser Hof ein verallgemeinerndes Bild – eine Metapher für die Vergangenheit, unser gemeinsames – wie man heute sagen könnte – kollektives Unbewusstes. Hinter den ineinander übergehenden verrosteten Dächern, überfüllten Fensterläden, hinter denen schon lange niemand mehr gelebt hat, lauerte die Kindheit und Jugend des Protagonisten. Und sobald er hier wieder auftaucht, schweigt alles um ihn herum vorsichtig und aufmerksam und wartet.  Eine Minute wird vergehen, und der subtile Geruch der Vergangenheit wird mit Myriaden von Glühwürmchen aufflammen und auf der Suche nach verlorener Zeit zerbröckeln und sich dann, wenn er aufwacht, zu einer Geschichte über die Jugend einer Frau, die gelebt hat, zusammenfassen in diesem Hof, darüber, wie sie eine Familie, ein Heimatland und sich selbst findet.
Das Stück “Teza from our yard” ist Gewinner zahlreicher internationaler Festivals und Wettbewerbe! Diese Aufführung erhielt verdientermaßen <<Preis Israel (Jerusalem), Litauen (Visaginas), Lettland (Riga), Moldawien (Kishinev), Kirgisistan (Bishkek), Bulgarien (Varna). Diese Aufführung wurde mit dem Preis “Beste männliche Rolle in einem Kammerspiel” des Internationalen Festivals “Melpomene Tavria” (Ukraine, Cherson) ausgezeichnet. Es geht um die große Brüderlichkeit der Menschen, um Freundlichkeit und Treue, um Menschlichkeit und Barmherzigkeit, um Edelmut und um die ewigen Werte unseres Lebens, die sein Wesen ausmachen. Weinend, lachend und jubelnd fühlt der Zuschauer mit all den Figuren des Odessaer Hofes mit, von denen der Verdiente Künstler der Ukraine Vitaliy Bondarev berührend und ironisch erzählt. Und auch über das “goldene Zeitalter”, das gemeinsame Schicksal und die Tragödien der Zeit…. Und ein wenig – über die Sehnsucht nach Menschlichkeit, auf die wir uns so langsam zubewegen. Kurzum, über viele verschiedene Dinge, die über die Geschichte des Privatlebens eines einzelnen Hofes hinausgehen.” (Julius Shvets)
Und auch – über das „goldene Zeitalter“, das gemeinsame Schicksal und die Tragödien der Zeit … Und ein wenig – über die Sehnsucht nach Menschlichkeit, auf die wir uns so langsam zubewegen. Mit einem Wort, über viele verschiedene Dinge, die über die Geschichte des Privatlebens eines einzelnen Hofes hinausgehen.
Schauspieler – Verdienter Künstler der Ukraine Vitaliy Bondarev (Charkiw)
Szenografie – Evgenia Vlashchenko (Odessa)
Musikalische Begleitung – Daria Tkachenko (Charkiw)
Regisseurin – Galina Panibratets (Odessa)

 

Eintritt frei

Reservierung erwünscht unter: https:///reservation.ticketleo.com/event/27719/ensemble-langeron-aus-der-ukraine-zu-gast-in-konstanz

Details

Datum:
8. Dezember 2023
Zeit:
20:00 – 21:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Wolkenstein-Saal
Wessenbergstraße 39
Konstanz, 78462
Google Karte anzeigen
Telefon
+49 7531 900-2900
Veranstaltungsort-Website anzeigen